Hier finden Sie die 2 aktuellsten Berichte

Die Sammlung aller vefügbaren Berichte finden Sie unter --> Verein --> Archiv

Falls eine oder mehrere Ergebnislisten vorliegen,

befindet sich ein Link am Ende des jeweiligen Berichtes

 

Berichte / Ergebnisse

Janne Holz gewinnt ersten Deutschen Schülercup der Saison

Eine gute Stützpunkt-Arbeit und hoffnungsvolle Nachwuchstalente waren am vergangenen Wochenende die Grundlage für ein sehr erfolgreiches erstes Schülercup-Wochenende in Winterberg / Hochsauerland.

Weiterlesen ...

Herbstabschluss-Springen und Finale der Youth-Trophy am 13.10.2019 in Hinterzarten

Im Anlauf tief in die Hocke gehen, am Schanzentisch zum richtigen Zeitpunkt abspringen und dann die optimale Flughaltung einnehmen – diese Automatismen gilt es für die jungen Athleten im Laufe der Jahre zu perfektionieren. Das ist nur mit vielen Trainingseinheiten und der nötigen Disziplin zu schaffen. Deshalb ging es für einige der Degenfelder Athleten am Sonntag gleich zum nächsten Wettkampf nach Hinterzarten im Schwarzwald weiter. Auf der HS-77, der Europapark-Schanze wurde das Finale der Youth-Trophy 2019 durchgeführt.

Weiterlesen ...

Janne Holz gewinnt ersten Deutschen Schülercup der Saison

Eine gute Stützpunkt-Arbeit und hoffnungsvolle Nachwuchstalente waren am vergangenen Wochenende die Grundlage für ein sehr erfolgreiches erstes Schülercup-Wochenende in Winterberg / Hochsauerland.

 

Emilia Krause, Finn Kölle, Max Rommel, Julian Hillmer und Janne Holz vom Skiclub Degenfeld konnten hier schon sehr eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellen.

Zunächst wurden am Freitag insgesamt 3 Sprünge von der dortigen K45-Meter-Schanze absolviert und die Verantwortlichen des Deutschen Skiverbandes nahmen von allen 111 Teilnehmern aus ganz Deutschland aus 4 Kameraperspektiven einzelne Bilder auf. Bewertet wurde hier der sogenannte „Grundsprung“ bei dem es 1. Auf die Anfahrtsposition, 2. Die Symmetrie beim Absprung sowie den Absprung-Flug-Übergang und 3. Die Telemarklandung im hohen Weitenbereich ankommt. In einer sehr langwierigen Auswertung wurden so Schulnoten und „Smileys“ vergeben und die jungen Sportler erhielten ihre Einzelbewertungen in Gold = 100 Punkte, Silber = 60 Punkte und Bronze = 30 Punkte.

Während sich Julian Hillmer, Finn Kölle und Janne Holz im Bereich „Gold“ platzierten, durften sich Emilia und Max über „Bronze“ freuen.

Am Samstagmorgen wurde die Aufregung immer größer als es für die jungen Sportler in ihren ersten Einzel-Wettkampf im Skispringen ging.

Emilia zeigte 2 tolle Sprünge auf 37,0 + 36,5 Meter und kam auf einen guten 19. Platz. Der Sieg in dieser Mädchenklasse ging nach Baden-Württemberg, an Nathalie Armbruster von der SV-SZ Kniebis vor Anna-Fay Scharfenberg vom Thüringer Skiverband und Christina Feicht aus Bayern.

Nun waren die Buben der Schülerklasse S12 am Start. Finn Kölle sprang bei seinem Debüt mit 39,5 + 40,5 Metern auf einen sehr guten 14. Platz. Aber auch Max Rommel konnte bei den Buben de S13 mit 2x 39,5 Metern und einem 22. Rang durchaus zufrieden sein. Besonders spannend machten es jedoch unsere beiden größten Talente Julian und Janne sowie ihr Kumpel Amadeus Horngacher vom SC Hinterzarten. Julian erwischte im 1. Durchgang leider den Schanzentisch nicht optimal und landete bei 43,5 Metern. Amadeus sprang in Durchgang 1. auf starke 45 Meter, setzte aber einen deutlichen Telemark und sprang damit zwischenzeitlich auf Rang 1. Dahinter Moritz Terei aus Bad Freienwalde (Landesskiverband Brandenburg) der sich mit 44,0 Metern und sehr guten Haltungsnoten zwischenzeitlich auf Rang 2. setzte. Nun aber war unser Janne am Start. Er sprang starke 44,5 Meter und lag damit mit nur 0,3 Punkten hinter Moritz Terei in Lauerstellung. Im zweiten Durchgang gelang Julian noch einmal ein toller Sprung auf 44,5 Meter mit Telemark bei dem einer der Kampfrichter sogar 1x die Höchstnote 20 zog. Amadeus zeigte ein wenig Nerven im zweiten Sprung und landete bei 43,5 Metern, die am Ende mit 0,2 Punkten Vorsprung auf Julian zum 3. Platz reichten. Moritz Terei sprang ebenfalls 43,5 Meter die aber nicht ausreichten um dem starken Sprung von Janne Holz auf 45,5 Meter zu trotzen. Janne gewann dieses Einzelspringen am Ende mit 2,5 Punkten Vorsprung vor Moritz. Amadeus wurde starker Dritter und Julian musste sich leider mit dem undankbaren aber dennoch starken 4. Platz begnügen.Flug_Janne_Holz

Am Nachmittag wurde dann auf Inlinern um die Platzierungen in der Nordischen Kombination gekämpft. Auf der anspruchsvollen 1,25 Kilometer-Strecke liefen zuerst die Mädels und versuchten noch den einen oder anderen Platz gut zu machen. Nathalie Armbruster von der SV-SZ Kniebis konnte auch hier durch eine sehr starke Laufleistung über 2,5 Kilometer den Sieg für sich verbuchen.

Bei den Buben wurde aber ebenfalls sehr hart gekämpft. Finn Kölle kämpfte sich bei seinem ersten Einsatz in der Nordischen Kombination im Regen durch das Feld der Schülerklasse S12. Leider konnte er seinen 14. Platz nach dem Springen nicht ganz halten, wurde aber dennoch mit einem tollen 18. Platz belohnt. Janne Holz war leider durch eine vorangehende Erkältung geschwächt sodass sich die Trainer dazu entschlossen Janne nicht laufen zu lassen und ihn für das am Sonntag noch anstehende Team-Springen zu schonen. Auch Julian der sonst konditionell sehr stark einzuschätzen ist, musste sich der doch ungewöhnlichen Situation im Regen zu laufen, stellen und büßte leider noch einen Platz ein. Er wurde am Ende nach 5 Kilometern dennoch sehr guter Fünfter hinter Leon Michels (WSV Kiefersfelden), Moritz Terei (Bad Freienwalde), Amadeus Horngacher (SC Hinterzarten) und Julius Jahns (SC Motor Zella-Mehlis) der mit der besten Laufzeit von Rang 5 zum Sieg lief.

Am Sonntag stand mit dem „Team-Wettkampf“ dann der Höhepunkt des Wochenendes auf dem Programm. Hier mussten bereits am Samstag alle Landesverbände die Meldungen ihrer Teams benennen. Nur logisch das Janne, Amadeus, Nico Ketterer von der Skizunft Breitnau und Jan-Ole Fetzer vom VFL Pfullingen das Team „SBW1“ (Skiverbände Baden-Württemberg) bildeten. Julian, Lars Morlok, Aaron Siegel (Beide SV Baiersbronn) und Janne Schmelzle vom SV Mitteltal-Obertal standen im Team „SBW2“. Finn Kölle fand seine Aufstellung zusammen mit Christopher Strommer (ST Schonach-Rohrhardsberg), Timo Tritschler (SC Hinterzarten) und seinem Vereinskamerad Max Rommel im Team „SBW3“. Bei den Mädchen wurde Emilia Krause zusammen mit Kathrin Mark von der Skizunft Breitnau und Lea-Marie Vesper vom WSV Isny für das Team „SBW2“ gesetzt. Die Mädels lieferten sehr gute Sprünge ab, mussten sich aber am Ende mit einem guten Rang 7 den doch stärkeren Teams aus Bayern, Thüringen und Sachsen geschlagen geben. Das Team „SBW1“ mit Nathalie Armbruster, Katrin Fischer vom SV Baiersbronn und Amelie Neumann vom WSV Isny machte einen ganz tollen Wettkampf und musste sich nur ganz knapp mit 3,2 Punkten Rückstand dem Team „Bayern1“ geschlagen geben die dieses Teamspringen für sich entscheiden konnten.

Unsere 4 Baden-Württemberger Buben vom Team „SBW1“ ließen den anderen Teams hier aber keine Chance. Trotz eines Sturzes von Jan-Ole im 2. Durchgang reichte es diesen starken Jungs zum Sieg mit am Ende 16 Punkten Vorsprung vor dem Team „Bayern1“. Den 3. Platz bei diesem Teamspringen konnte sich unser Team „SBW2“ mit Julian sichern. Sie landeten am Ende mit nur 11,2 Punkten ganz knapp hinter dem Team „Bayern1“. Team „SBW3“ belegte mit Finn Kölle Rang 11., Team „SBW4“ Rang 14 und rundeten so das ganz starke Gesamtergebnis des Teams „SBW“ welches aus insgesamt 25 Mädel und Buben bestand ab.Siegerehrung_Janne_Holz

Glückwunsch allen Sportlern vom Skiclub Degenfeld zu diesem sehr beeindruckenden Ergebnis. Da kann man sich ja nur auf den Winter und die kommenden Wettkämpfe freuen.

 

Ergebnislisten:

Grundsprung

Nordische_Kombination

Nordische_Kombination_Pokalwertung

Spezialsprung_Pokalwertung

Spezialspringen

Teamspringen_Jungen

Teamspringen_Mädchen

 

Destillerie
Old Gamundia

 old gamundia

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und kann ab jetzt
erworben werden.

 

modellbaupauser

 

Fahrschuleweiss2