Hier finden Sie die 2 aktuellsten Berichte

Die Sammlung aller vefügbaren Berichte finden Sie unter --> Verein --> Archiv

Falls eine oder mehrere Ergebnislisten vorliegen,

befindet sich ein Link am Ende des jeweiligen Berichtes

 

Berichte / Ergebnisse

Tim Fuchs beim COC in Lahti und junge Degenfelder beim GTP-Finale erfolgreich

 SKISPRUNG / Lahti (Finnland) und Hinterzarten

Nach seinem Gesamtsieg des FIS-Cup und dem damit verbundenen Quotenplatz im COC konnte Tim Fuchs wichtige Punkte im COC sammeln.

Parallel hierzu wurde in Hinterzarten das Finale des Georg-Thoma-Pokals (GTP) im Skisprung ausgetragen. Die Verantwortlichen mobilisierten noch einmal die letzten Schneereserven um die 15- und 30-Meter-Schanzen perfekt herzurichten.

Weiterlesen ...

Hieber und Kölle bei den OPA-Games stark!

Villach/Kärnten – OPA-Games (Nordische Skispiele der Alpenländer)

Am vergangenen Wochenende durften Katharina Hieber und Selina Kölle vom SC Degenfeld nun endlich gemeinsam internationale Wettkampfluft schnuppern. Sie hatten sich im Vorfeld durch ihre sehr guten Platzierungen beim Deutschen Schülercup für die OPA-Games, die Nordischen Skispiele der Alpenländer qualifiziert.

Weiterlesen ...

Hieber und Kölle bei den OPA-Games stark!

Villach/Kärnten – OPA-Games (Nordische Skispiele der Alpenländer)

Am vergangenen Wochenende durften Katharina Hieber und Selina Kölle vom SC Degenfeld nun endlich gemeinsam internationale Wettkampfluft schnuppern. Sie hatten sich im Vorfeld durch ihre sehr guten Platzierungen beim Deutschen Schülercup für die OPA-Games, die Nordischen Skispiele der Alpenländer qualifiziert.

Am Freitag wurde das Einzelspringen der Skispringerinnen auf der 60-Meter-Schanze ausgetragen. Hier gingen bei den Schülerinnen der Jahrgänge 2007, 2006, 2005 insgesamt 39 Athletinnen aus 7 Alpenländern an den Start.

Selina zeigte hier 2 gute Sprünge auf 56 sowie 57 Meter und wurde mit nur 0,2 Punkten Rückstand auf Lilou Zepchi (Frankreich) Platz 6 die bestplatzierte deutsche Springerin auf Rang 7.

Die Plätze 1 – 5 gingen hier ausschließlich an das sehr starke Slowenische Team. Wenn man dann aber bedenkt das Selina eigentlich nur 6,5 Punkte auf Rang 3 fehlten, weiß man wie dicht die Leistungsstärke bei den Nationen ist.image001456

Die weiteren Platzierungen der deutschen Springerinnen:

Christina Feicht (WSV Kiefersfelden) Platz 11, Lia Böhme (SV Zschopau) Platz 13, Magda Hoeger (WSV Reit im Winkel) Platz 14, Joanna Eberle (SC Oberstdorf) Platz 15 und Klara Lebelt (VSC Klingenthal) Platz 18.

Samstagnachmittag stand dann das Teamspringen der Spezialspringerinnen auf dem Programm. Auf Grund ihres starken Auftritts bei den Schülerinnen am Vortag wurde Selina im „TEAM GERMANY I“ zusammen mit den beiden 2 Jahre älteren Springerinnen Ronja Drax (SC Partenkirchen) und Emilia Göhrlich (WSV 08 Lauscha) aufgestellt.

Wenn man schon einmal das Gefühl hatte ein „Dejavue“ zu erleben, dann kann man sich vorstellen wie es unserer Selina an diesem Samstag erging! Das „TEAM GERMANY I“ landete mit 613,3 und somit 0,2 Punkten Rückstand auf „AUSTRIA III“ abermals auf dem unglücklichen Rang 7.

Auch hier im Team-Wettkampf belegten die Plätze 1 – 3 die starken Teams aus Slowenien. Und wenn man dann wieder bedenkt das Selina mit ihrem Team nur 4,8 Punkte auf Rang 3 fehlten, weiß man um die große Leistungsdichte der jungen Skispringerinnen.

Nun aber durfte Katharina Hieber am Abend in der Nordischen Kombination ihr Können unter Beweis stellen. Bei den jungen Kombiniererinnen zählt für die Kombination nur 1 Sprung. Daher lag Katharina mit ihren 51,5 Metern in einer ganz ordentlichen Ausgangsposition für den 2-Kilometer-Lauf nach Gundersen.

Mit der 5-besten Laufzeit aller Schülerinnen lief sie hier am Ende auf einen ganz starken 4. Rang hinter Anja Rathgeb (Österreich) Rang 3, ihrer Team-Kameradin Nathalie Armbruster (SV SZ Kniebis) Rang 2 und Laura Pletz (Österreich) Rang 1.

Ihre anderen deutschen Team-Kameradinnen belegten die Plätze wie folgt: Anne Haeckel (VSC Klingenthal) Platz 6, Magdalena Burger (SC Partenkirchen) Platz 7, Klara Lebelt (VSC Klingenthal) Platz 8 und Ronja Loh (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) Platz 11.

Am Sonntag galt es nun aber auch noch für die jungen Kombiniererinnen im Team zusammen mit den älteren Mädels der „Youth-Gruppe“ um die Platzierungen zu kämpfen.

Katharina wurde hier zusammen mit Magdalena Burger und Cindy Haasch (TSG Ruhla) im „TEAM GERMANY II“ aufgestellt.

Die Mädels gaben auf der 3x2 Kilometer-Strecke noch einmal alles und wurden am Ende mit 58 Sekunden Vorsprung vor „TEAM AUSTRIA I“ ganz starke Zweite. Durch den mit 1:41 min. Vorsprung überragenden Sieg des „TEAM GERMANY I“ mit Marie Nehring (SK Winterberg), Nathalie Armbruster (SV SZ Kniebis) und Emilia Goehrlich (WSV 08 Lauscha) gelang dem TEAM GERMANY somit ein klarer „Doppelsieg“.image0024

Glückwunsch unserer Katharina und Selina sowie dem gesamten „TEAM GERMANY“.

 

Ergebnisse:

Sprungwettkampf

Sprungwettkampf_Team

Nordische_Kombination

Nordische_Kombination_Team

 

Destillerie
Old Gamundia

 old gamundia

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und kann ab jetzt
erworben werden.

 

modellbaupauser

 

Fahrschuleweiss2