Hier finden Sie die 2 aktuellsten Berichte

Die Sammlung aller vefügbaren Berichte finden Sie unter --> Verein --> Archiv

Falls eine oder mehrere Ergebnislisten vorliegen,

befindet sich ein Link am Ende des jeweiligen Berichtes

 

Gelungener Einstieg für Degenfelder Skispringer im Deutschen Schülercup

Rastbüchl – Deutscher Schülercup S14 / S15 Skisprung / Nord. Kombination,

trotz erschwerten Bedingungen durch die derzeitige „Corona-Pandemie“ wurde die Deutsche Schülercup-Saison 2020/2021 der jungen Skispringer/innen und Nordischen Kombinierer/innen am vergangenen Wochenende in Rastbüchl erfolgreich eröffnet.

 

Vom Stützpunkt Degenfeld / Königsbronn waren Max Rommel (SC Degenfeld), Benjamin Bücheler (SC Königsbronn), sowie Julian Hillmer und Janne Holz (beide SC Degenfeld) am Start.

Bereits am Freitag fand im strömenden Regen und bei 6°C das erste offizielle Training mit anschließendem PCR (Pocket-Jump) statt. Der PCR wird hierbei bereits voll bewertet und wird als Wertungssprung herangezogen, sollte an den beiden darauffolgenden Tagen kein regulärer Wettkampf möglich sein.

Obwohl am Samstag abermals strömender Regen, Wind und wieder nur 6°C die Durchführung des Wettkampfes nicht unbedingt leicht machten, wurden Julian und Janne ihrer Favoritenrolle gerecht.

Janne sprang im ersten Durchgang auf die Tageshöchstweite von 82 Meter und Julian erreichte 78,5 Meter. Im zweiten Durchgang galt es für die Beiden ihre Sprünge abzusichern und vor dem starken Verfolgerfeld mit Denny Burkhardt (Grüna/Sachsen), Nando Riemann (Braunlage/Niedersachsen), Moritz Terei (Bad Freienwalde/Brandenburg) und ihrem Team-Kameraden Amadeus Horngacher (Hinterzarten/Baden-Württemberg) nach Hause zu bringen. Jule legte hier wieder starke 77 Meter vor, die Janne aber mit 78,5 Metern konterte.

Somit konnte Janne den ersten Sieg in der S14 für sich verbuchen vor Julian auf Rang 2 und Denny Burkhardt auf Rang 3.

Benjamin Bücheler kam wie sein Stützpunkt-Kamerad Max Rommel mit der Schanze nicht ganz so gut zurecht und so belegten sie die Plätze 13. und 22.

Am Sonntag hatte Petrus dann ein Einsehen mit den jungen Sportlern und ließ sogar die Sonne herauskommen.

Dafür hatten die jungen Athleten diesmal deutlich mehr mit den Windverhältnissen zu kämpfen. Ständig wechselnder Wind, mal seitlich, mal von hinten, mal von vorn, mal stark und mal fast gar kein Wind, machten es nicht leicht.

Trotzdem bewies die Jury und der Veranstalter ein gutes Händchen und so konnte der Wettkampf regulär zu Ende gebracht werden.

Janne sprang diesmal mit 72,5 und 75 Metern auf Rang 3 und Julian landete mit 71 und 75 Metern knapp dahinter auf dem 4. Platz. Benjamin und Max hatten wie am Vortag Probleme mit dem Profil der Schanze und landeten auf dem 20. und 23. Platz.

Ein sehr guter Saison-Einstieg und eine erste „Standortbestimmung“ für unsere Sportler, wozu wir nur gratulieren können!

Julian und Janne wurden zudem noch zusätzlich belohnt als das sie am 03. + 04. Oktober bei den OPA-Games in Hinterzarten (OPA = Organisation der Alpenländer-Skiverbände) zum Aufgebot des „TEAM-GERMANY“ im Skisprung gehören!

Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg!

 

Ergebnislisten:

Sprungwettkampf 26.9.2020

Sprungwettkampf 27.9.2020

 

Destillerie
Old Gamundia

 old gamundia

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und kann ab jetzt
erworben werden.

 

modellbaupauser

 

Fahrschuleweiss2